Mediathek

  • "Aus neutraler Sicht" von Albert Jörimann - IPCC

    Das waren ja lustige Bilder von diesem afghanischen Soldaten mit einer Tasse Tee in der Hand, der treuherzig erzählte, wie die Taliban auf seine Stellung vorrückten. «Die haben auf uns geschossen! Die wollten uns totmachen!» Da hätten sie dem Gegner ihre Waffen ausgeliefert und sich ergeben. Und jetzt trinken sie Tee, statt sich im Paradies an 72 Jungfrauen zu erfreuen, welche der Herr, unser Gott, offenbar in einem fort neu erschafft, um all den verdienten Gotteskriegern die ver­spro­chene Menge Just in Time zur Verfügung zu stellen.

    17.08. | 0 Kommentare

  • Mit Pflanzen sprechen #1 | Urlaubsbewässerung

    Monatlich besucht Gärtner Vincent uns nun im Studio und spricht über alles rund um Garten, Balkon und Zimmergrün. In der ersten Folge geht es darum, wie er selbst eigentlich zum Gärtnern kam und wie Balkon- und Zimmerpflanzen in Urlaubszeiten bewässert werden können.

    17.08. | 0 Kommentare

  • Pilotprojekt zu Drug-Checking in Thüringen gestartet

    Seit den 90er Jahren wird in Deutschland versucht, Projekte zum Testen der tatsächlichen Inhaltsstoffe von zu konsumierenden illegalen Substanzen zu initiieren. Das Pilotprojekt SubCheck der Suchthilfe in Thüringen ist seit Juli 2021 bei Partys und Festivals unterwegs, um Konsument_innen genau dieses Angebot zu unterbreiten. Wie das genau funktioniert, aber auch warum es um noch vielmehr als die reine Untersuchung der Stoffe geht, erklärt Patrick Krauße im Interview.

    17.08. | 0 Kommentare

  • Im Spannungsfeld zwischen naiv und bitterböse | Ausstellung "Antisemitismus für Anfänger"

    Myriam Halberstam findet: Wir haben alle unsere Vorurteile; nur wenn wir uns nicht damit beschäftigen, ist das schlecht. Die Autorin und Verlegerin hat die Anthologie "#Antisemitismus für Anfänger" herausgegeben. Einige dieser Cartoons und Texte sind in einer Wanderausstellung zu sehen: bis zum 29. August in der Kleinen Synagoge Erfurt.
    Ein Gespräch über Witz und Lachen, Opfer und Täter, Diskussion und Cartoons rund um Antisemitismus.

    12.08. | 0 Kommentare

  • Warum Deutschland nicht mehr nach Afghanistan abschiebt

    ... und warum trotz der desolaten Sicherheitslage in diesem Jahr auch aus Thüringen Menschen dorthin zurückgeschickt wurden. Das klären wir in diesem Gespräch und schauen auch darauf, wie eine Abschiebung ins gefährlichste Land der Welt genau funktioniert, sprich welche Ministerien in Thüringen und welche Politiker genau bis zu dem Abschiebestopp die Verantwortung getragen haben.

    12.08. | 0 Kommentare

  • Rund 25.000 Besucher..

    Guy Montavon, Generalintendant des Theaters Erfurt im Interview über die gerade zu Ende gegangenen und zukünftige Domstufenfestspiele.

    11.08. | 0 Kommentare

  • Wer die Erinnerung nicht kennt, kann die Zukunft nicht verändern | Gesprächsrunde in der Offenen Arbeit

    "Wer die Erinnerung nicht kennt, kann die Zukunft nicht verändern. Erinnerung an den Nationalsozialismus zwischen linkem Aktivismus und Menschenrechtspädagogik" - unter diesem Titel wollen heute Abend das BildungsKollektiv arranca und das dgb-Bildungswerk Thüringen über Erinnerungspolitik diskutieren.

    11.08. | 0 Kommentare

  • "Aus neutraler Sicht" von Albert Jörimann - Philipp Tingler

    Auf die Frage, wie sich die aktuelle Wahrnehmung des eigenen Körpers von früheren Zeiten unterscheide, antwortet der Filofof Klaus-Johann Schlotterding: «Um zu verstehen, wie wir heute unseren Körper wahrnehmen, muss man etwas zurückgehen.» Dann erzählt er etwas über einen weitgehend unerforschten Indianerstamm am Amazonas, der keine helfende Empathie für Kranke oder Schwache habe. «Das ist der Anfang der Geschichte, wie ich sie sehe.»

    10.08. | 0 Kommentare

  • TURINGIO INTERNACIA 118

    In unserem Esperantomagazin besuchen wir die Denkmäler rund um die Rudelsburg nahe der thüringischen Landesgrenze bei Bad Kösen und gehen mit Karl Marquard Sauer in ein Wiener Kaffeehaus. von interkultureller Kompetenz ist bei den Kellnern dort, Doppelmonarchie hin, Doppelmonarchie her, scheinbar nicht viel zu spüren. Umso mehr aber beim 2. Virtuellen Esperantoweltkongreß, der zwischen dem 17.-24. Juli im Netz (leider nicht in Belfast!) gefeiert wurde. Wir geben kurz unsere Eindrücke wieder.

    09.08. | 0 Kommentare

  • Erfordia Latina (August 2021)

    In unserem Lateinmagazin gedenken wir des Jean Vianney, des Pfarrers von Ars, dessen man am 8. August gedenkt. Dann ziehen wir uns (Homeoffice!) in unsere Studierstube (museum) zurück, wo wir die darin befindlichen Dinge in lateinischer Sprache beschreiben werden.

    09.08. | 0 Kommentare

  • Luftmatratze mit ohne Frühstück. Airbedandbreakfast. Klingt doch harmlos. Ist es aber nicht. Airbnb ist ein ekliges Monster geworden. Wer hat es gefüttert?

    Airbnb bedroht die funktionalen und sozialen Grundlagen von
    Städten. Zweckentfremden mit Katalin Gennburg.

    09.08. | 0 Kommentare

  • Den Pessimismus organisieren | Öffentliche Kunst in Erfurt

    Ein Haufen aus Beton gegossenen Fäusten und daneben aus Wachs gefertigte Boxhandschuhe - das ist der Kern der künstlerischen Arbeit des Kollektivs SCHAUM, zu sehen in den Stadtraumboxen vor dem KulturQuartier Schauspielhaus. Es war zu sehen, sollte man jedoch besser schreiben. Denn das Kunstwerk wurde in den letzten Wochen immer weiter zerstört und in Teilen geklaut.
    Über die Frage, was Kunst im öffentlichen Raum will und wie mit ihr umzugehen ist, haben wir mit Alexandra Lotz und Tim Kellner von SCHAUM gesprochen.

    05.08. | 0 Kommentare

Seiten: 1 2 3 ... 5 6 7 8 9 ... 378 379 380