Mediathek

  • Wir sind (selbst)verantwortlich...

    Auch im November ist Radio F.R.E.I. für Programmmachende und für Teilnehmende der Kinder- und Jugendarbeit geöffnet. Redaktionstreffen und externe Einmietungen sind leider derzeit nicht möglich. Je nach Lage werden wir unser Konzept anpassen, um (selbst)verantwortlich den Betrieb von Radio F.R.E.I. aufrecht zu erhalten.

    Gestern | 0 Kommentare

  • Espresso-Plausch mit Sergej Lochthofen - KW48

    Sergej Lochthofen, langjähriger Chefredakteur der Thüringer Allgemeinen, spricht mit Carsten Rose über das aktuelle Tagesgeschehen in Erfurt, Thüringen und der Welt. Den Wochenauftakt mit Sergej Lochthofen gibt es jeden Montag, kurz nach 9, im Vormittagsmagazin auf Radio F.R.E.I.

    Gestern | 0 Kommentare

  • Führungen durch die Geraaue

    Kathrin Büchner im Gespräch mit Richard Schäfer, der Führungen durch die Geraaue anbietet...

    21.11. | 0 Kommentare

  • Infos zum neuen Infektionsschutzgesetz

    Kathrin Büchner im Gespräch mit Robert-Martin Montag (FDP) und Christoph Zippel (CDU) zum neuen Infektionsschutzgesetz...

    21.11. | 0 Kommentare

  • Gerichtsprozesse in Gera

    In zwei verschiedenen Prozessen mussten sich diese Woche Thüringer Hooligans vor dem Amtsgericht in Gera verantworten: Der Prozess gegen Felix R. endete bereits nach dem gestrigen Verhandlungstag - mit einem Deal. Der nun Verurteilte gibt demnach zu, für eine Reihe von Attacken auf politisch linke Personen in Saalfeld verantwortlich zu sein.
    Ein Stockwerk darüber wurde im Jungsturm-Verfahren gestern von Beweisen berichtet, die in den Räumlichkeiten der Gruppe gefunden wurden und die Rückschlüsse auf das rechte Spektrum der Angeklagten zulassen.

    19.11. | 0 Kommentare

  • 1,5° | Cargobike-Förderung Thüringen

    Seit Juli 2020 gibt es das Cargobike Invest, ein Thüringer Förderprogramm für Lastenräder. Was sich hinter diesem Programm verbirgt, wie es zustande kam und wie es bisher genutzt wurde und wird, war Inhalt einer Sondersendung.

    19.11. | 0 Kommentare

  • "Drachen Burgen Juden Hass. Jüdisches Leben in ostdeutschen Realitäten" | Ein Kunstprojekt

    Think Tank, Halle-Prozess, Zugfahrten, Raufaser-Drachen: vier Kapitel eines multimedialen Kunstprojekts im Internet. Es geht um Antisemitismus und zeitgenössisches jüdisches Leben in Ostdeutschland. Radio F.R.E.I. sprach anlässlich der Eröffnung am 19. November mit dem Künstler Sebastian Jung.

    19.11. | 0 Kommentare

  • Umweltmagazin #20 - Reptilienhandel

    Mit der 20. Ausgabe startet das Umweltmagazin auch bei Radio F.R.E.I.
    Diese widmet sich dem Reptilienhandel. In Deutschland und der EU werden Reptilien immer beliebter. Der Handel boomt. Doch woher kommen die Tiere und welche Nachteile bringt der Handel mit sich.
    Um das und mehr zu erfahren spricht Sabrina Geyersbach mit Patrick Boncourt. Er ist Fachexperte für Reptilien beim "Deutschen Tierschutzbund".

    18.11. | 0 Kommentare

  • „In Kampfsportschulen werden Neonazis für die Straße fit gemacht" | Über die Verbindungen zwischen Hooligans, Kampfsportlern und militanten Neonazis

    Am 07. November demonstrierten mehr als 20 000 Menschen in der Leipziger Innenstadt gegen die Corona-Maßnahmen der Bundesregierung. Ein breites Spektrum unterschiedlichster esoterischer, verschwörungsideologischer und demokratiefeindlicher Strömungen versammelt sich hier. Unter ihnen auch mindestens 200 bis 300 extrem rechte Hooligans und Kampfsportler.

    18.11. | 0 Kommentare

  • Umweltmagazin #21 - Atommüll-Endlager

    Die 21. Ausgabe widmet sich der Suche nach einem Atommüll-Endlager.
    Weite Teile Thüringens bieten günstige geologische Vorraussetzungen dafür. Bei der Eingrenzung der Standorte müssen aber viele Kriterien berücksichtigt werden. Um mehr darüber zu erfahren, was für Thüringen als Endlager spricht und was dagegen, ist Sabrina Geyersbach mit Dr. Burkhard Vogel im Gespräch. Er ist Landesgeschäftsführer beim "Bund für Umwelt und Naturschutz Thüringen" .

    18.11. | 0 Kommentare

  • Die Illusion vom nachhaltigen Konsum. Wenn der Umweltschutz als Problem der persönlichen Moral betrachtet wird, retten wir nicht das Klima, sondern den Kapitalismus. Abheften mit Jörn Schulz

    Der egozentrische Öko-Moralismus ist fatal. Individuelle Konsumentscheidungen verstärken die globale Entsolidarisierung und verhindern, dass Menschen gegen die katastrophalen, ruinösen Verhältnisse aufbegehren.

    17.11. | 0 Kommentare

  • "Aus neutraler Sicht" von Albert Jörimann - Tuareg

    Am 10. November hielt die Sondereinsatzgruppe Barkhane 150 Kilometer nördlich des Ortes Menaka in Mali das Fahrzeug von Bah Ag Moussa an und erschoss den Chef der Militäroperationen des Jamaat Nosrat al-Islam wal-Mouslimin, was auf Deutsch ungefähr Gruppe für die Unterstützung des Islam und der Moslems heißt.

    17.11. | 0 Kommentare

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 ... 340 341 342