Mediathek

Censored? Conflicted Concepts of Cultural Heritage | Interview mit Wolfram Höhne

In den letzten Jahren haben die Begriffe „Cancel-Culture“, „Political Correctness“ und „Zensur“ die Auseinandersetzungen über Forschungs- und Meinungsfreiheit, die Diskussionen über Erinnerungsorte und Denkmalstürze sowie die Kritik musealer Ausstellungspraktiken bestimmt. Die 5. Jahrestagung am 25. und 26. November des DFG-Graduiertenkollegs „Identität und Erbe“ verfolgt das Ziel, einen Beitrag zum Verständnis und zur Historisierung von Zensurdebatten, ihren Entstehungskontexten, ihrer Verbreitung und den beteiligten Akteur*innen zu leisten.

Radio F.R.E.I. sprach im Vorfeld der Veranstaltung mit dem wissenschaftlichen Koordinator des Graduiertenkollegs Wolfram Höhne.


>Download

Hier kommt ihr zu dem Programm des Konferenz: HOMEPAGE Identität und Erbe


artikel/Unterdessen/2021/11 November/IUE-Censored_web.jpg


24.11.

Kommentare

Zu diesem Artikel sind keine Kommentare vorhanden.