Aktuell

Das Programm von heute
08:00 Unterdessen...
Das Magazin ...
10:00 Sondersendung
generations.fm
14:00 Offene Sendefläche
nach § 34 ThürLMG
15:00 Umweltmagazin
Umwelt-, Natur-, und Tierschutz, Landwirtschaft und Klimawandel
16:00 Sehkrank
Album zur Nacht
17:00 Bildung in Thüringen
Bildungsmagazin
18:00 Unterdessen...
Das Magazin ...
20:00 Osmose
Sendungen Freier Radios
21:00 handmade
Regionale Musik
22:00 Roamin' Cats
One love, less rules
00:00 The New Noize
Nice Boys Don't Play Rock 'n' Roll

Freie Radios auf der re:publica 2021

Vom 20. bis 22. Mai 2021 fand die diesjährige re:publica statt. Bei der größten Konferenz zu den Themen Internet und digitale Gesellschaft in Europa waren auch die freien Radios vertreten und sprachen in verschiedenen Panels über den aktuellen Stand und die Zukunft. Die Mitschnitt der Diskussionen sind nun nachzuhören und laufen auch im Programm von Radio F.R.E.I.



Im Fokus standen dabei vor allem Perspektiven sowohl auf Digitalisierungsprozesse als auch auf Zukunftsszenarien für den Nichtkommerziellen Hörfunk vor dem Hintergund der aktuellen Entwicklungen. In Ungarn verlieren bereits Community-Radios ihre UKW-Lizenzen. In Deutschland droht den Freien Radios eventuell das gleiche Spiel. Die Zukunft nach 2025 ist ungewiss. Im Off-Stage-Event der re:publica diskutieren Vertreter*innen Freier Radios, von Online Archiven, aus Politik und Regulierung. Zu drei großen Themenkomplexen finden in jeweils einer Sendung Diskussionen statt, zu denen verschiedene Gesprächspartner*innen zugeschalten werden.



Den Auftakt machte eine Gesprächsrunde mit dem Titel „Frei, Anonym, Kostenlos – Was wird aus den freien Frequenzen?“ In dieser Sendung diskutierten Aktive aus Freien Radios Technologien jenseits des Internets. Fragestellungen zur Gleichbehandlung von Freien Radios mit privat-kommerziellen und öffentlich-rechtlichen Angeboten als auch zukünftige Verbereitungskonzepte und -technologien werden erörtert.
Diese Sendung wird bei Radio F.R.E.I. am 27.05.2021 15 Uhr und am 29.05.2021 13 Uhr ausgestrahlt oder ist HIER nachhörbar.

Hinweis: In dieser Diskussion wird auch kurz die Situation in Thüringen thematisiert. Allerdings sind die Pläne hier noch nicht so festgelegt, wie im Mitschnitt angedeutet. Die 6 Lokalradios sind mit der Landesmedienanstalt derzeit im diskursiven Austausch über mögliche Zukunftsszenarien.


Unter dem Titel „Freie Radios – ist das Kunst oder kann das weg?“ beleuchteten Radio Redakteur*innen unsere Community Medien als Diskursorte, Bildungsorte für Demokratiekompetenz, ihren Beitrag zur Medienvielfalt und schauen auf aktuelle Angriffe auf ihre redaktionelle Berichterstattung.
Diese Sendung wird bei Radio F.R.E.I. am 31.05.2021 15 Uhr ausgestrahlt oder ist HIER nachhörbar.


Die letzte der drei Sendungen „European Public Spaces – we develop digital plan B“ blickte auf die von Medienaktivist*innen und Freien Radios angeschobene Entwicklung von Open Source-Tools als auch auf ein Netzwerk dezentraler Archive als Antwort auf Filterblasen und Echokammern.
Das Gespräch fand in englischer Sprache statt und ist HIER nachzuhören.


Weiterführende Informationen zu den Sendungen und den Gesprächspartner*innen findet ihr auf dem Zukunftswerkstatts-Blog des Bundesverband Freier Radios und natürlich auf der Seite der re:publica 21.

artikel/frei anonym kostenlos 600.png


27.05.

Kommentare

Zu diesem Artikel sind keine Kommentare vorhanden.

Kommentar hinzufügen


Optional, wird nicht veröffentlicht.