Artikel

  • Wieder Studiogäste bei Radio F.R.E.I. ...

    Seit Juni ist Radio F.R.E.I. wieder für Programmmachende und für Teilnehmende der Kinder- und Jugendarbeit geöffnet. Seit dem 20. Juli 2020 sind auch Studiogäste wieder herzlich willkommen. Auch zukünftig wird es weitere Schritte hin zum regulären Betrieb geben.

    Heute | 0 Kommentare

  • Das "vergessene" Erfurter Pogrom von 1975

    Im Interview spricht der Historiker Rainer Erices über ein dunkles und weitgehend verdrängtes Kapitel der jüngeren Erfurter Geschichte. Erstmals nach 1945 kam es in Erfurt zu einer Massenpogrom-Stimmung. Vom 10. bis zum 13. August 1975 terrorisierten bis zu 300 Erfurter*innen mehrere algerische Gastarbeiter. Es kam zu Hetzjagden durch die Innenstadt, Morddrohungen wurden ausgesprochen, versucht ein Wohnheim anzugreifen. Diese Ereignisse wurden von staatlicher Seite systematisch verharmlost, bagatellisiert und vor der Öffentlichkeit geheimgehalten.

    Heute | 0 Kommentare

  • Rechtsextremismus, Neonazismus und Antisemitismus in der DDR

    Der Historiker Harry Waibel erkennt im Rechtsextremismus der DDR ein Massenphänomen. Entgegen des offiziellen Selbstverständnisses der DDR als antifaschistischer Staat, existierten breite neonazistische Strukturen inmitten ihrer Gesellschaft. Mangelnde Entnazifizierung, eine einseitige Erinnerungskultur, der staatliche Antisemitismus im Gewand des Antizionismus, autoritäre Gesellschaftsstrukturen und ein systematisches Herunterspielen und Verheimlichen der rechtsextremen Umtriebe, sind einige der strukturellen Ursachen dieser Entwicklung.

    Heute | 0 Kommentare

  • Gegen das Vergessen: Das Projekt 1000 Buchen.

    Im Jahr 1999 wurde "1000 Buchen" gestartet, mit dem Ziel eintausend Bäume entlang der Route zu pflanzen, an der Anfang 1945 Häftlinge auf den Todesmarsch getrieben wurden. Vom ehemaligen KZ Buchenwald hin zum KZ Flossenbürg. Vergangene Woche zerstörten erneut Menschen drei dieser Gedenkbäume mit mutmaßlich rechter Gesinnung. Ein Gespräch mit der Leiterin des Projektes Rola Zimmer:

    06.08. | 0 Kommentare

  • Klugscheißen mit dem LAP | "Sexismus"

    Alle zwei Wochen erklären wir im LAP-Magazin einen Begriff, den wir zwar selbst verwenden, aber (manchmal) gar nicht so genau wissen, was er eigentlich bedeutet.

    05.08. | 0 Kommentare

  • Buchtipps für Kinder und Jugendliche | "Little People Big Dreams. Rosa Parks."

    Daniela Dreuth ist freie Lektorin und betreibt eine (halb)öffentliche Bibliothek sowie das Blog "Kinderohren". Im LAP Magazin bei Radio F.R.E.I. bespricht und empfiehlt sie vielfältige Kinder- und Jugendbücher.

    05.08. | 0 Kommentare

  • "Technologische Innovationen sind nie neutral" | Interview mit Kollektiv Capulcu

    Warum ein technologischer Angriff auf uns hereinbricht, was genau digitale Selbstverteidigung bedeutet und wer die Gestaltungshoheit von sozialen Medien hat - darüber sprach Radio F.R.E.I. mit Lars vom technologie-kritischen Kollektiv Capulcu.

    05.08. | 0 Kommentare

  • SPEKTRAL

    Heißt die Installationsperformance, in der Alexander Grüner am vergangenen Wochenende das Innere des gewaltigen Bühnenturms des Schauspielhauses mit Licht, Dunkelheit und Sound in Szene setzte. Eine erste KulturQuartier-eigene Produktion. Ein feines Spektakel.

    04.08. | 0 Kommentare

  • Eindrücke der antifaschistischen Demonstration am 1. August 2020 in Erfurt

    Mit der Forderung "Solidarität mit den Betroffenen rechter Gewalt – Die Taten beim Namen nennen! Faschistische Angriffe aufdecken und aufklären!" gingen am vergangenen Samstag über 400 Menschen auf die Straße. Startpunkt war am Hirschgarten vor der Staatskanzlei. Dieser Ort wurde nicht zufällig ausgewählt, sondern weil genau dort vor zwei Wochen ein brutaler rechter Angriff stattgefunden hat. Dieser Angriff war nicht der erste und auch nicht der letzte, direkt in der Nacht vor der Demo überfallen 12 mutmaßliche Neonazis vor dem Vereinshaus der „Neuen Stärke Erfurt“ im Erfurter Südosten drei Menschen aus Guinea und verletzten sie schwer.

    04.08. | 0 Kommentare

  • "Niemand möchte das Fahrradfahren verbieten" | Interview mit Dr. Chris Freise

    Der Erfurter Steiger ist mit rund 8 km² und unzähligen Laufmetern Weg ein großer Stadtwald, in dem sich Menschen erholen, austoben und Natur erleben können. Gerade während der Corona-Pandemie haben viele Erfurter*innen ihre Zeit dort verbracht. Auch Mountain-Biker*innen sind vermehrt im Steigerwald unterwegs gewesen. Nun gibt es Diskussionen darüber, wie die verschiedenen Bedürfnisse von Radfahrer*innen, Naturschützer*innen und Spaziergänger*innen unter einen Hut gebracht werden können.

    29.07. | 0 Kommentare

  • "Es ist ein fatales Zeichen in die Naziszene" | Interview zur Antifa-Demo am 01. August in Erfurt

    “Solidarität mit den betroffenen rechter Gewalt – Die Taten beim Namen nennen! Faschistische Angriffe aufdecken und aufklären!”- so die Forderungen für die antifaschistische Demonstration am 1. August 2020 um 14 Uhr am Hirschgarten. Hintergrund ist ein brutaler rechter Übergriff Mitte Juli in Erfurts Innenstadt. Warum dieser Übergriff leider kein Einzelfall ist, sondern ein Beleg für die Kontinuität von Neonazigewalt in Erfurt ist und warum es wichtig ist, sich solidarisch mit den Betroffenen zu zeigen, erfahrt ihr im Gespräch mit der Gruppe DISSENS.

    29.07. | 0 Kommentare

  • Auf der Reise | Der Erfurter Filmemacher Dennis Schmelz im Interview bei Radio F.R.E.I.

    Bekannt geworden mit Reisevideos und Clips für Clueso hat sich Dennis Schmelz über die Jahre in Deutschland als Filmemacher mit dem Auge für umwerfende Aufnahmen etabliert. Mit Redakteur Adde spricht er über seinen Werdegang, den Arbeitsprozess beim Filmemachen und den Zeitfresser Social Media.

    28.07. | 1 Kommentar

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 ... 87 88 89