Artikel

Politik / Zeitgeschehen

Alle Kategorien anzeigen

  • „Für die psychologische Betreuung von Opfern ist Geld und Personal notwendig“ | Interview mit André Blechschmidt

    In der Nacht zum Samstag, den 01. August, griffen erneut Nazis Menschen brutal an und verletzten sie zum Teil schwer. Der Angriff auf die drei Männer aus Guinea im Erfurter Südosten ist bereits der zweite brutale Naziüberfall in Erfurt binnen zwei Wochen. Die 12 Tatverdächtigen vom Samstag stammen aus dem Umfeld des extrem rechten Vereins „Neue Stärke Erfurt“ (ehemals Volksgemeinschaft e.V.), die schon seit Jahren dort aktiv sind und neben Kinder- und Jugendangeboten auch Kampfsporttrainings veranstalten.

    05.08. | 0 Kommentare

  • Schon wieder | Brutaler rassistischer Angriff in Erfurt.

    In der Nacht auf Samstag verletzen bis zu 12 mutmaßlich Rechtsextreme drei Menschen aus Guinea. Einer von ihnen befindet sich danach zeitweilig im kritischen Zustand. Hintergründe und Einordnungen zu diesem rassistischen Angriff im Redaktionsgespräch:

    03.08. | 0 Kommentare

  • Immer öfter Angriffe gegen Journalisten

    Erst kürzlich wurde im kleinen Örtchen Weiden in der Oberpfalz die Journalistin Beate Luber auf einer Versammlung von Corona-Gegnern angegriffen und verjagt. Wie sie sich gefühlt hat und welche Ängste sie beschäftigen, aber auch wie Polizei und Versammlungsbehörde sich verhalten haben, konnte Radio F.R.E.I. mit ihr besprechen.

    31.07. | 0 Kommentare

  • "Ein gezielter, brutaler rechter Angriff" | Interview zum Überfall am Hirschgarten

    In der Nacht des 18. Juli 2020 kam es in Erfurt am Hirschgarten zu einem brutalen Übergriff. Personen aus dem rechten Spektrum haben gezielt eine Gruppe von etwa 20 Personen angegriffen. Dass der Angriff einen rechten Hintergrund hatte, spielte in der Öffentlichkeit und Lokalpresse zunächst keine Rolle, stattdessen war von einer "Massenschlägerei unter Jugendlichen" die Rede. Radio F.R.E.I. sprach mit Christoph Lammert (Mobit) und Christin Fiedler (ezra) über den Angriff und wie es den Betroffenen geht.

    30.07. | 0 Kommentare

  • „Wir wollen für das Stadtfest einen Namen, der Menschen nicht verletzt“ | Interview zum Offener Brief an die Stadt Eisenberg

    Im Mai 2019 hat die Stadt Eisenberg erstmals ihr jährliches Stadtfest unter dem rassistischen Titel „Eisenberger M*****fest“ veranstaltet. Verschiedene Initiativen, Beratungsstellen, Beiräte, Netzwerke und Einzelpersonen kritisierten entsprechend schon 2019 die Namenswahl für das Stadtfest und fordern nun mit einem offenen Brief die Veranstaltenden erneut auf, die Veranstaltung nicht nochmals unter der bestehenden Bezeichnung stattfinden zu lassen.

    08.07. | 0 Kommentare

  • Webtalk "Tödlicher Rassismus. Kontinuitäten und Entwicklungen von Polizeigewalt in den USA" | Interview mit Dr. Silvan Niedermeier

    Die aktuelle rassistische Polizeigewalt in den USA hat lange Wurzeln, die tief in die Geschichte der weißen Vormachtstellung zurückreichen. Um die aktuellen gesellschaftlichen Auseinandersetzungen besser zu verstehen wirft der Historiker Silvan Niedermeier in einem Webtalk einen Blick auf die lange Geschichte weißer Polizeigewalt und den Protest dagegen bis zurück in die 1930er und 1940er Jahre.

    24.06. | 0 Kommentare

  • „Es ist wichtig, dass Gewalt gegen queere Menschen juristisch aufgearbeitet wird“ | Interview mit Radio F.R.E.I.-Redakteur David

    Heute morgen begann am Erfurter Amtsgericht die Verhandlung wegen mehrerer Übergriffe auf Teilnehmer*innen und Ordner*in des Chrsitopher-Street-Days 2019. Neben dem CSD-Bündnis hat auch die Beratungsstelle ezra zu solidarischer Unterstützung und kritischer Prozessbeoachtung aufgerufen.

    17.06. | 0 Kommentare

  • Info-Veranstaltung zur Umbenennung in das Gert-Schramm-Ufer | Interview mit Jule von Decolonize Erfurt

    Derzeit finden weltweit Proteste gegen Rassismus und Polizeigewalt statt. Die Initiative Decolonize Erfurt fordert auch für die Landeshauptstadt einen antirassistischen Konsens. Versklavungshandel und Kolonialismus dürften nicht länger im öffentlichen Raum und durch Straßennamen geehrt werden. Aus diesem Grund laden die Initiativen Schwarze Menschen in Deutschland und Decolonize Erfurt die Anwohner*innen und die Stadtgesellschaft am 20.6. von 14 bis 18 Uhr zu einer Informationsveranstaltung ein, um miteinander über die Umbenennung des Nettelbeckufers in Gert-Schramm-Ufer zu reden.

    11.06. | 0 Kommentare

  • Das Mantelgesetz - Investition in die Zukunft oder Rettungsschirm? | Nachberichterstattung zu einer Debatte im Thüringer Landtag

    In der Sendereihe "Parlamentarischer Ouzo" berichten Thüringer Lokalsender regelmäßig aus einem vom Landtag zur Verfügung gestellten Senderaum in unmittelbarer Nähe zum Plenarsaal. In diesem Artikel findet sich eine Nachlese zu einer Debatte, die wir zuletzt nicht behandeln konnten.

    09.06. | 0 Kommentare

  • "Erhaltsfragen sind keine Rechtfertigung für Diebstahl" | Interview mit dem Historiker Urs Lindner

    Urs Lindner von Decolonize Erfurt spricht mit Ulrich von der Jazzredation über die Erfurter Südseesammlung. In welchen Zusammenhang wird sie von Decolonize Erfurt gestellt, welche Vorstellungen gibt es zum zukünftigen Umgang mit ihr und was hat das berühmte Auslegersegelboot mit Ulrichs altem Auto zu tun.

    04.06. | 0 Kommentare

  • Landesaufnahmeprogramm Quo Vadis? | Integrationsminister Dirk Adams im Interview

    Gestern beschloss das Landeskabinett ein Landesaufnahmeprogramm, nach dem 500 Geflüchtete von den griechischen Inseln bis Ende 2023 nach Thüringen kommen sollen. Doch die CDU hat dem Vorhaben bereits ein Nein in den Weg gelegt. Migrationsminister Dirk Adams (Grüne) sagte im Interview, es müsse nun viel verhandelt werden und sprach sich zudem erneut für eine dezentrale Unterbringung von neuen Geflüchteten aus.

    03.06. | 1 Kommentar

  • "Wir können uns aussuchen, woran wir sterben." | Der Osten Indiens im Kampf mit dem Zyklon und Covid 19

    Zum fünften Mal wurde nun der Lockdown in Indien verlängert. Die 1,3 Milliarden Bewohner des Landes leiden unter den Auswirkungen des Virus und - im Osten des Landes - unter den Folgen des Zyklons Amphan. Ein Interview mit Dr. Silja Joneleit-Oesch vom Kinderhilfswerk Childfund Deutschland e.V.

    02.06. | 0 Kommentare

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 ... 24 25 26