30+1

Sonntag, 12. September 2021 | 17.00 Uhr | GENDER.MACHT.MUSIK

“Diskriminierung, Ausgrenzung, Zugangsbarrieren: Das Geschlecht spielt nach wie vor eine wichtige Rolle für die Karrieremöglichkeiten von Frauen. Das gilt auch und immer noch für die Jazzszene in Deutschland.


Dies belegt die von der Deutschen Jazzunion herausgegebene und von der Bundesbeauftragten für Kultur und Medien (BKM) maßgeblich geförderte Publikation „Gender.Macht.Musik. Geschlechtergerechtigkeit im Jazz“ eindrücklich.”

In einem Gespräch mit Nikolaus Neuser und Silke Eberhard wollen wir die aktuelle Situation in der deutschen Jazzlandschaft beleuchten und konkrete Handlungsansätze aufzeigen.


Die Veranstaltung wird gefördert durch die Landeszentrale für politische Bildung Thüringen (LZT).

artikel/freizazz.jpg


12.09.

Kommentare

Zu diesem Artikel sind keine Kommentare vorhanden.